Eilmeldung

In Venezuela protestiert die Opposition weiter gegen die Regierung des sozialistischen Präsidenten Nicolás Maduro. Auf den Aufnahmen von Mittwoch gab es in Caracas erneut Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Militärs, die Tränengas einsetzten.

Maduro warf seinen Gegenern am Donnerstag vor, in der Haupstadt gezielt Jugendliche gegen die Polizei aufzuhetzen und sie mit Drogen zu bezahlen. Mindestens 68 Personen kamen in den gewalttätigen Protesten ums Leben. Der Präsident machte die Opposition für die Toten verantwortlich.

Entzündet hatten sich die Proteste vor zwei Monaten an der zeitweiligen Entmachtung des von der Opposition dominierten Parlaments. Das Land mit den größten Ölreserven der Welt leidet neben der politischen Krise unter einem akuten Mangel an Lebensmitteln und Medikamenten.

Mehr no comment