Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Airbag-Folgen: Takata vor Pleite

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
Airbag-Folgen: Takata vor Pleite

<p>Der japanische Autozulieferer Takata steht offenbar kurz vor der Pleite. Hintergrund ist japanischen Medien zufolge die teure Rückrufaktion für defekte Airbags der Firma. Mängel an der Aufblasfunktion haben allein in den <span class="caps">USA</span> zum Rückruf von fast 70 Millionen Airbags geführt und werden für den Tod von mindestens 16 Menschen verantwortlich gemacht. Wegen der dadurch entstandenen Rückrufkosten schreibt Takata seit drei Geschäftsjahren in Folge tiefrote Zahlen.</p> <p>Die gesamten Verbindlichkieten des Unternehmens belaufen sich laut Medienberichten auf über 8 Milliarden Euro. Takata ließ die Bankrott-Berichte unkommentiert.</p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="de"><p lang="de" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/Takata?src=hash">#Takata</a> schwer angeschlagen: Sind die Arbeitsplätze in Aschaffenburg in Gefahr? <a href="https://t.co/OZcttXQsWy">https://t.co/OZcttXQsWy</a></p>— Kfz-Rueckrufe.de (@Rueckrufer) <a href="https://twitter.com/Rueckrufer/status/875590333828014085">16. Juni 2017</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p>