Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Weggefährten würdigen verstorbenen Helmut Kohl


Deutschland

Weggefährten würdigen verstorbenen Helmut Kohl

Der Tod des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl im Alter von 87 Jahren hat auch international Trauer ausgelöst.

Der einstige sowjetische Staatspräsident Michail Gorbatschow würdigte Kohl als herrausragenden Politiker, der deutliche Spuren in der Weltgeschichte hinterlasse. “Die Deutschen haben Helmut Kohl den Spitznamen ‘Kanzler der deutschen Einheit’ gegeben. Das ist richtig und gerecht”, sagte Gorbatschow.

Kohl hatte nach dem Umsturz in der DDR 1989 mit Gorbatschow sowie den Staats- und Regierungschefs der USA, Großbritanniens und Frankreichs die Bedingungen für die deutsche Einheit ausgehandelt.

Der damalige amerikanische Präsident George H. W. Bush würdigte Kohl als “wahren Freund der Freiheit”.

Italiens früherer Ministerpräsident Matteo Renzi bezeichnete Helmut Kohl als einen Giganten. Er sei einer der Väter des Europas der Völker gewesen. “Dies zu leugnen ist nicht nur ungerecht, es ist unmöglich”, sagte Renzi.

Kohl regierte von 1982 bis 1998 – sechzehn Jahre, so lange wie bisher niemand vor und nach ihm. Er war treibende Kraft für die EU und eine gemeinsame Währung. Immer wieder hob er die Bedeutung der europäischen Idee für Frieden und Wohlstand hervor.

Großbritannien

Tausende demonstrieren nach Londoner Hochhausbrand