Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

EZB warnt vor Wende in US-Handelspolitik

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
EZB warnt vor Wende in US-Handelspolitik

<p>Die Europäische Zentralbank (<span class="caps">EZB</span>) hat offen vor negativen Folgen einer Wende in der US-Handelspolitik gewarnt.</p> <p>Es gebe erhebliche politische Unsicherheit hinsichtlich der Ziele der Regierung von Präsident Donald Trump, so die Zentralbanker in ihrem neuen Wirtschaftsbericht. Dies berge “potenziell erhebliche negative Folgen für die Weltwirtschaft”.</p> <p><blockquote class="twitter-tweet" data-lang="fr"><p lang="de" dir="ltr">Ist die Regierung unter <a href="https://twitter.com/hashtag/Trump?src=hash">#Trump</a> ein Risiko für die Weltwirtschaft? Die <a href="https://twitter.com/hashtag/EZB?src=hash">#EZB</a> bejaht das unter Vorbehalt. <a href="https://t.co/mhnHr9wzSB">https://t.co/mhnHr9wzSB</a></p>— <span class="caps">FAZ</span>.NET (@faznet) <a href="https://twitter.com/faznet/status/877541369081942016">21 juin 2017</a></blockquote><br /> <script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></p> <p>Trump hatte sich wiederholt über internationale Zusammenarbeit negativ geäußert, etwa über die Welthandelsorganisation <span class="caps">WTO</span>. Manche sorgen sich, dass die <span class="caps">USA</span> künftig Probleme ohne die Einbindung internationaler Organisationen angehen und auf eine protektionistische Handelspolitik umschwenken könnten.</p> <p>Positiv bewertete die <span class="caps">EZB</span> die Politik der behutsamen Zinserhöhungen der US-Notenbank (Fed). Damit scheine das Risiko einer ungeordneten Verschärfung der weltweiten Finanzbedingungen gesunken zu sein. Auch seien große Schwellenländer nicht mehr so verwundbar. </p> <p>Allen sinkenden Risiken zum Trotz: Für die <span class="caps">EZB</span> sind in der globalen Wirtschaft die Gefahren weiter größer als die Chancen. </p> <p>su mit Reuters</p>