Eilmeldung

Sie lesen gerade:

"The Bad Batch": Ein Film mit Biss (und Keanu Reeves)


cinema

"The Bad Batch": Ein Film mit Biss (und Keanu Reeves)

Mit einer ziemlich schrägen Kannibalen- und Liebesgeschichte meldet sich die iranischstämmige Regisseurin Ana Lily Amirpour auf die Leinwände zurück, zwei Jahre nach ihrem viel gelobten Debüt, dem Vampir-Spaghetti-Western “A Girl Walks Home Alone At Night”.

Auch in “The Bad Batch” fließt böses Blut. In den Hauptrollen: Keanu Reeves, Jim Carrey, Jason Momoa und Newcomerin Suki Waterhouse. Von der Amirpour sofort begeistert war, wie sie bei der Premiere in Los Angeles berichtete. “Das ist so ähnlich wie Liebe auf den ersten Blick. Man kann das nicht rational erklären. Als ich ihr Video sah beim Vorsprechen, ging bei mir einfach die Kinnlade runter. Sie war genau die Richtige.”

“Es ist ein ‘Rock ‘n’ roll Movie’ von einer wunderbaren Regisseurin, mit einem fantastischen Script und einer Art Liebesgeschichte”, schwärmt Keanu Reeves. Ich spiele den Bandenführer, Bürgermeister und Boss in einem dystopischen Gefängnis.”


Der Film spielt in einer düsteren Zukunft, so ähnlich wie in “Mad Max”. Eine in der texanischen Wüste eingesperrte Gruppe Outlaws steigt wegen Lebensmittelknappheit auf Menschenfleisch um, bis sich einer der wilden Kerle (Jason Momoa) in seine Beute (Suki Waterhouse) verliebt. Der Film wurde erstmals im September 2016 auf dem Filmfestival von Venedig vorgestellt und kommt nun auf die nordamerikanischen Leinwände.
Ein deutschsprachiges Premierendatum ist noch nicht bekannt.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
"It comes at night": Independent-Horrorfilm mit Potenzial

cinema

"It comes at night": Independent-Horrorfilm mit Potenzial