Eilmeldung

Im dritten Jahr in Folge haben die türkischen Behörden die Gay-Pride in Istanbul verboten. Das Büro des Istanbuler Gouverneurs teilte mit, die Gay-Pride gefährde die öffentliche Ordnung und die Sicherheit von Bürgern und Touristen. Trotz des Verbots riefen die Organisatoren dazu auf, sich zu versammeln und für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen zu demonstrieren. Dabei ging die Polizei mit Gummigeschossen gegen die Demonstranten vor.

Mehr no comment