Eilmeldung

Eilmeldung

US-Verdacht: Plant Syrien Chemiewaffenangriff?

Sie lesen gerade:

US-Verdacht: Plant Syrien Chemiewaffenangriff?

Schriftgrösse Aa Aa

Die syrischen Streitkräfte sollen wieder einen Angriff mit Chemiewaffen vorbereiten. Diese Vermutung hat die US-Regierung geäußert. Dem Pentagon zufolge hat es verdächtige Bewegungen auf einem Flugfeld gegeben.

Gleichzeitig drohte die US-Regierung: Sollte in Syrien Giftgas zum Einsatz kommen, würden Präsident Bashar al-Assad und sein Militär einen “hohen Preis” dafür zahlen.

“Wir wollen Assad eine Nachricht senden, aber auch Russland und dem Iran”, so die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley. “Wenn so etwas noch einmal passiert, werden wir sie zur Verantwortung ziehen. Ich hoffe, dass die Warnung des Präsidenten Russland und den Iran dazu bringen wird, noch einmal genauer hinzusehen.”

Russland, Verbündeter des syrischen Regimes, wies den Vorwurf aus den USA zurück. Kremlsprecher Dmitri Peskow sagte, wenn der Geheimdienst entsprechende Informationen hätte, würde er diese mitteilen.

Unterstützung kam dagegen aus Frankreich. Aus dem Präsidentenpalast heißt es, man habe über eine gemeinsame Antwort im Fall eines Chemieangriffs gesprochen.