Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Helikopter-Attacke in Venezuela: Maduro spricht von Putschversuch


Venezuela

Helikopter-Attacke in Venezuela: Maduro spricht von Putschversuch

Der Oberste Gerichtshof in Venezuelas Hauptstadt Caracas soll zum Ziel eines Angriffs geworden sein. Von einem entführten Polizeihelikopter wurden am Dienstagabend offenbar zwei Granaten abgeworfen, von denen eine nicht explodierte. Ganz in der Nähe des Gerichts befindet sich der Präsidentenpalast.

Nicolás Maduro sprach im Staatsfernsehen von einem Putschversuch: “Früher oder später werden wir den Helikopter kriegen und diejenigen, die ihn für einen bewaffneten Terrorangriff gegen die Institutionen unseres Landes missbraucht haben. Ich verurteile diesen terroristischen Angriff. Die demokratische Opposition fordere ich auf, es mir gleichzutun. Dieser Gewaltakt gleicht einem Staatsstreich”, so die Worte des umstrittenen Präsidenten.

Wenige Stunden vor dem mutmaßlichen Anschlag hatte Maduro mit einem bewaffneten Kampf gegen seine Widersacher gedroht. Seit Anfang April wurden in Venezuela bei Protesten gegen den Präsidenten 75 Menschen getötet. Die Demonstranten machen Maduro für die katastrophale Wirtschaftslage des Landes verantwortlich.


Hinter der Attacke soll angeblich ein Offizier des Militärs stecken, der die Venezolaner auf Instagram mehrmals zur Gewalt gegen die so wörtlich “kriminelle Regierung” aufgerufen hat.