Eilmeldung

US-Tennisspielerin Serena Williams hat sich vom Magazin Vanity Fair mit ihrem Babybauch ablichten lassen – Ihre Pose auf dem Titelbild der Augustausgabe erinnert an den legendären Titel der Zeitschrift mit der hochschwangeren Demi Moore von 1991. Beide Titelbilder sind von der Starfotografin Annie Leibovitz.

Im Interview erklärt die 35-Jährige, dass ihre Schwangerschaft keineswegs das Aus ihrer Sportkarriere bedeutet. Schon im Januar 2018 möchte sie wieder auf dem Platz stehen: “Ich denke nicht, dass meine Geschichte schon zu Ende ist”, erklärt sie in “Vanity Fair”.


Die Hochzeit mit ihrem Verlobten Alexis Ohanian ist für Herbst geplant, nach der Geburt des gemeinsamen Kindes, erzählte Williams der Zeitschrift. Von der Schwangerschaft wurde sie überrascht, sie habe sechs Tests gemacht, bevor sie sich sicher war – und das nur eine Woche vor Beginn der Australian Open im Januar.

Im April ließ die 23-fache Grand-Slam-Siegerin im Einzel dann auf Instagram die Öffentlichkeit an ihrem Glück teilhaben: Sie postete ein Selfie im gelben Badeanzug mit dem Zusatz: “20 Wochen”.

Mit ihren Fotos landete Williams einen Hit in den sozialen Medien: Mehr als 100.000 Reaktionen bekam ihr Post zur August-Titelstory des Magazins allein auf Facebook in den ersten 15 Stunden, knapp 10.000 User teilten ihren Beitrag. Auf Instagram bekam das Bild mehr als 340.000 Likes.