Eilmeldung

Star der "Millennium"-Trilogie: Michael Nyqvist ist tot

Sie lesen gerade:

Star der "Millennium"-Trilogie: Michael Nyqvist ist tot

Schriftgrösse Aa Aa

Der schwedische Schauspieler Michael Nyqvist ist tot. Laut seiner Sprecherin verlor er den Kampf gegen Lungenkrebs. Nyqvist wurde 56 Jahre alt. International bekannt wurde er durch die “Millennium”-Verfilmungen. In den drei Thrillern aus der Feder von Stieg Larsson (“Verblendung”, “Verdammnis”, “Vergebung”) hatte Nyqvist den Journalisten Mikael Blomqvist gespielt. In seiner Heimat war der Schwede auch als Theaterschauspieler bekannt.

Nach Angaben seiner Managerin ist Nyqvist “friedlich im Kreis seiner Familie” gestorben. Er hinterlässt seine Frau Catharina und zwei Kinder.

Seit 2011 spielte der Schwede zudem in mehreren Hollywood-Produktionen mit.

In “John Wick” (2014) war er der Gegenspieler von Keanu Reevs, in “Mission: Impossible – Ghost Protocol” (2011) übernahm er ebenfalls die Rolle des Bösewichts.


2010 veröffentlichte er seine Autobiografie. Darin beschreibt er seine Kindheit bei Adoptiveltern und die Suche nach seinen leiblichen Eltern.

Nyqvist besuchte die Theaterakademie in Malmö und spielte zunächst hauptsächlich am Theater und in kleineren TV-Produktionen. Seinen Durchbruch feierte er im Jahr 2000 mit seiner Rolle im Film “Zusammen” von Lukas Moodysson. International berühmt wurde er aber durch die drei Verfilmungen der “Millennium”-Thriller von Stieg Larsson.

Nyqvist wird in noch erscheinenden Filmen zu sehen sein: Darunter in Terrence Malicks Weltkriegsdrama “Radegund” und Thomas Vinterbergs “Kursk” über das Unglück des gleichnamigen russischen U-Boots.