Eilmeldung

Eilmeldung

Mysteriöser Fall Grégory: damals 15-Jährige angeklagt

Sie lesen gerade:

Mysteriöser Fall Grégory: damals 15-Jährige angeklagt

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 32 Jahre nach dem gewaltsamen Tod des damals 4-jährigen Grégory Villemin in den Vogesen ist seine entfernte Cousine Murielle Bolle festgenommen worden. Sie war 15, als Grégory 1984 getötet und gefesselt in einem Bach gefunden wurde – und Murielle Bolle war schon damals befragt worden. Die Jugendliche hatte ausgesagt, dass ihr Schwager (und Cousin von Gregorys Vater) Bernard Laroche den Jungen damals abgeholt habe. Sie sei mit im Auto gewesen. Diese Aussage zog Murielle Bolle zwei Tage später wieder zurück. Sie sagte, sie sei von den Polizisten bedroht worden.

Bernard Laroche wurde nach seiner Freilassung 1985 von Grégorys Vater erschossen.

Jetzt ist Murielle Bolle (48) wegen Entführung angeklagt. Sie war seit Mittwoch in Dijon befragt worden. Vor wenigen Wochen waren ein Onkel und eine Tante nach modernen Analysen als neue Verdächtige ins Rampenlicht geraten.

Frankreich verfolgt dieses traurige Familiendrama jetzt schon seit Jahrzehnten.