Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Pedro (22) stirbt für YouTube-Klicks: Dickes Buch sollte die Kugel aufhalten


USA

Pedro (22) stirbt für YouTube-Klicks: Dickes Buch sollte die Kugel aufhalten

In Minnesota ist Pedro Ruiz (22) von seiner schwangeren Freundin Monalisa Perez (19) erschossen worden. Die beiden hatten im Internet “eines der gefährlichsten Videos” angekündigt, sie wollten ihre Klickzahlen auf YouTube verbesern. Es sei seine Idee gewesen, schreibt Monalisa Perez, die den Schuss der halbautomatischen Waffe aus nur 30cm Entfernung auf ihren Freund abfeuerte.

Sie dachten, ein dickes Buch würde die Kugel aufhalten

Pedro Ruiz hatte sich in der Wohnung in Halstad ein dickes Lexikon vor die Brust gehalten. Doch der Schuss aus der Kaliber 50 Desert-Eagle-Pistole durchschlug den Wälzer und verletzte den jungen Mann lebensgefährlich.

Monalisa Perez sagte bei ihrem Notruf, es habe bei einem YouTube-Dreh einen Unfall gegeben. Sie habe auf ihren Freund geschossen.

Vor den Augen der dreijährigen Tochter

Bei dem Dreh mit dem tödlichen Schuss waren fast 30 Leute dabei, einige Nachbarn, aber auch diedreijährige Tochter des Paares.

Die Tante des Opfers sagte WDAY-TV, dass ihr Neffe von dem Stunt geträumt hatte, weil er berühmt sein wollte: “Sie waren verliebt, sie liebten einander. Es war nur ein Spiel, das falsch war.”

Auf Englisch sprach die Tante von einem “prank” – doch dieser war weder ein Streich noch ein Scherz – oder zumindest ein sehr trauriger.


Traurige Klicks

Der Tod von Pedro Ruis hat das Paar mit einem Schlag berühmt gemacht. Ihr YouTube-Channel hat jetzt unglaublich viele Klicks. Wären Sie doch nur bei den Sprachspielen geblieben…