Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Venezuela: Opposition vermutet Maduro hinter Helikopter-Attacke


Venezuela

Venezuela: Opposition vermutet Maduro hinter Helikopter-Attacke

Nach der Helikopterattacke in Caracas wurde der gekaperte Hubschrauber in der Nähe der venezolanischen Hauptstadt gefunden. Antworten auf viele offene Fragen allerdings noch nicht. War der Angriff auf den Obersten Gerichtshof und das Innenministerium am Dienstagabend wirklich ein Putschversuch? Geht es nach Präsident Nicolás Maduro, besteht daran kein Zweifel.

Doch die Umstände bleiben mysteriös. Wer ist der Mann wirklich, der hinter dem Angriff stecken soll? Auf Instagram gibt er sich als Oscar Peréz aus und als Pilot einer Polizei-Spezialeinheit. Peréz ist allerdings auch Schauspieler. Er erklärt im Internet, für ein Bündnis aus Soldaten, Polizisten und Staatsbediensteten zu stehen, das sich gegen die so wörtlich “kriminelle Regierung” zur Wehr setzen wolle.

Nicolás Maduro droht mit einer blutigen Gegenschlag. Die Opposition vermutet, dass der Präsident die Attacke selbst eingefädelt haben könnte. Und viele Venezolaner fühlen sich einfach nur noch alleingelassen: “Ich weiß überhaupt nicht mehr, was ich glauben soll. Sowohl die Opposition, als auch die Regierung erzählen viele Lügen und wir, die Bürger, stecken mittendrin fest”, erklärt eine Frau in Caracas.

Unter Präsident Maduro ist Venezuela in eine tiefe politische und wirtschaftliche Krise gerutscht. Seit Anfang April werden die landesweiten Proteste gegen die Regierung von Tag zu Tag blutiger.


Der mutmaßliche Pilot des Helikopters Oscar Pérez.