Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Straßburg und Speyer: Abschied von Helmut Kohl


Frankreich

Straßburg und Speyer: Abschied von Helmut Kohl

Freunde, Verwandte und Weggefährten haben Abschied von Helmut Kohl genommen.

Der frühere deutsche Bundeskanzler wurde gestern abend im rheinland-pfälzischen Speyer beigesetzt.

Auf einen Trauergottesdienst im dortigen Dom und ein Ehrenzeremoniell der Bundeswehr folgte die Beerdigung im engsten Kreis.


Die vollständige Zeremonie in Speyer

Zuvor war Kohl mit einem europäischen Festakt im französischen Straßburg geehrt worden.

Es war der erste Trauerakt der Europäischen Union für einen großen Politiker aus ihren Reihen: Zahlreiche Staats- und Regierungschefs sind gekommen, um ihm die letzte Ehre zu erweisen.

Von Straßburg aus wurde der Sarg dann mit dem Hubschrauber in das rheinland-pfälzische Ludwigshafen überführt, Kohls Heimatstadt.

Auf dem Rhein brachte ein Schiff ihn dann nach Speyer. Im Dom waren viele der Spitzenpolitiker versammelt, die schon am Trauerakt in Straßburg teilgenommen hatten.

Fast zwei Stunden nach Beginn des Requiems fand auf dem Platz vor dem Dom noch ein Ehrenzeremoniell der Bundeswehr statt, die Nationalhymne erklang.

Anschließend fuhr eine Fahrzeugkolonne mit dem Leichenwagen zur Beisetzung im engsten Familienkreis auf dem nahegelegen Friedhof des Domkapitels.