Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Katalonien: "Unabhängig innerhalb von 48 Stunden"


Spanien

Katalonien: "Unabhängig innerhalb von 48 Stunden"

Die Regierung der Region Katalonien in Spanien bereitet sich auf das kommende Referendum zur Unabhängigkeit vor. Sollten die Bürger für die Abspaltung von Spanien stimmen, will die Regierung 48 Stunden später die Unabhängigkeit erklären.

“Am ersten Oktober wird es kein Zugunglück geben, aber der Zug wird feststecken”, umschreibt der katalonische Regierungschef Carles Puigdemont blumig die Lage. Der Zug, das sei das gegenwärtige System. Aber es werde einen weiteren Zug geben, der die Fahrt fortsetze. Selbst, wenn die Katalanen mit “nein” stimmten, werde nichts mehr so sein wie vorher.

Kleiner Schönheitsfehler: Die spanische Regierung will die Volksabstimmung nicht anerkennen. Ministerpräsident Mariano Rajoy hat mehrfach betont, man werde die Abtrennung der wirtschaftsstärksten Region Spaniens unter keinen Umständen zulassen. Nach Ansicht der konservativen Zentralregierung müssten in der Frage der Abspaltung einer Region alle spanischen Bürger abstimmen. Auch das Verfassungsgericht in Madrid untersagte mehrfach die Unabhängigkeitsabstimmung.

Bereits 2014 hatten die Katalanen über ihre Unabhängigkeit abgestimmt. Mehr als 80 Prozent stimmten für die Abspaltung, allerdings waren nur wenige zur Wahl gegangen. Auch damals hatte die spanische Regierung in Madrid das Referendum nicht anerkannt.