Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Überraschende Annäherung beim G20: Trump und Putin verständigen sich auf Waffenruhe für Südwesten Syriens


Deutschland

Überraschende Annäherung beim G20: Trump und Putin verständigen sich auf Waffenruhe für Südwesten Syriens

Die USA und Russland haben sich auf einen Waffenstillstand für den Südwesten Syriens verständigt. Dies wurde am Freitag nach dem ersten Treffen der Präsidenten Donald Trump und Wladimir Putin auf dem G20-Gipfel in Hamburg bekannt gegeben. Nach sechs Jahren Bürgerkrieg mit mehr als 400 000 Toten gilt das als wichtiger Fortschritt. Frühere vereinbarte Waffenruhen waren immer wieder gebrochen worden.

Zwei Stunden und 16 Minuten dauerte das erste offizielle Zusammentreffen von Putin und Trump – und damit länger als erwartet. Dabei zeigten sich beide um freundliche Zusammenarbeit bemüht. Man freue sich auf viele positive Dinge für Russland und die USA, so Trump. Nur miteinander zu telefonieren sei nie genug bestätigte Putin.

Die von den USA und Russland vereinbarte Waffenruhe, an der auch Jordanien beteiligt sei, solle am Sonntag beginnen, sagte US-Außenminister Rex Tillerson. Es handele sich um eine sehr wichtige Region in Syrien. Es sei ein erster Erfolg. Auf der anderen Seite sprach auch der russische Außenminister Sergej Lawrow von einem konstruktiven Treffen.