Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Seidenstraßenrallye: Vollgas auf der fünften Etappe


Sport

Seidenstraßenrallye: Vollgas auf der fünften Etappe

Es entwickelte sich schnell eine wilde Raserei. Der grasige Untergrund lies dies zu. Cyril Despres kam endlich einmal ohne Probleme durch. Der Franzose jagte seinen Peugeot zum Sieg.
Auf Rang zwei schob sich der Chinese Yangui Liu im Baïcmotor. Besonders die Navigation war in dem teils hohen Gras sehr anspruchsvoll.
“Unser Wagen liegt perfekt auf der Straße. Das kam uns heute zugute”, freute sich Bryce Menzies. Der Amerikaner im Mini John Cooper Works auf Rang Drei. Die Chinesen waren sehr stark auf diesem Teilstück. Lu Binglong im Baïcmotor fuhr auf den vierten Platz.
Der Kurs führte an einer großartigen Seenlandschaft vorbei.
Bei den Trucks wurde erst recht Vollgas gegeben. Durch die höhere Sitzposition hatten die Akteure den besseren Überblick. Kamaz konnte die ersten drei Plätze stellen. Dmitry Sotnikov war der Schnellste. Anton Shibulov und Eduard Nikolaev dahinter.
“Mein Gaspedal war eigentlich nur voll gedrückt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit war sicher die höchste bislang. Das war die Taktik heute,” so Sotnikov.
Die nächste Etappe wird wieder kniffliger, mit vielen Richtungsänderungen.