Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Wütende Menge fordert Steinigung von Kindermörder


Iran

Wütende Menge fordert Steinigung von Kindermörder

In der nordiranischen Stadt Parsabad haben sich Hunderte Menschen versammelt, um ein ermordetes kleines Mädchen beizusetzen.

Die Siebenjährige war im vergangenen Monat verschwunden und am Montag von der Polizei tot aufgefunden worden. Ihr Körper war in einem Plastiksack auf einem verlassenen Parkplatz aufgefunden worden.

Ein 40-jähriger Mann wurde als Verdächtiger festgenommen. Laut Forensikern soll er sich sexuell an dem Kind vergangen haben.

Örtlichen Medien zufolge soll der mutmaßliche Täter das Verbrechen gestanden haben. Er gab zudem zu, vor einigen Wochen eine weitere Frau getötet zu haben.

Nachdem die Identität des Mörders bekannt wurde, versammelten sich wütende Menschenmengen vor dessen Laden und steckten das Gebäude in Brand.

Parsabad liegt im Nordiran, an der Grenze zu Aserbaidschan.