Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zwei Palästinenser bei israelischer Militäroperation getötet


Westjordanland

Zwei Palästinenser bei israelischer Militäroperation getötet

Im nördlichen Westjordanland sind bei einer israelischen Militäroperation zwei Palästinenser getötet worden.

Nach Angaben der israelischen Armee ist im Flüchtlingslager Dschenin auf israelische Soldaten gefeuert worden. Daraufhin hätten die Soldaten auf die Angreifer geschossen. Berichte über Verluste würden untersucht.

Palästinensische Medien bestätigen den Tod zweier Personen, eine weitere sei verletzt worden. Einer der Getöteten sei von Heckenschützen erschossen worden, der zweite Mann sei bei den auf die Razzia
folgenden Unruhen schwer verletzt worden und anschließend im Krankenhaus gestorben.

Bewohnern des Flüchtlingslagers zufolge es ist lediglich zu Steinwürfen von Seiten der Palästinenser gekommen. Schüsse konnten sie nicht bestätigen.

Das UN-Flüchtlingslager Dschenin im Norden des Westjordanlandes wird ist seiner Gründung 1953 immer wieder Schauplatz blutiger Auseinandersetzungen zwischen Israelischen Soldaten und Palästinensern.