Eilmeldung

Eilmeldung

In welchen EU-Ländern gibt es die Homo-Ehe?

In welchen Ländern dürfen Mann und Mann und Frau und Frau heiraten? Ein Überblick.

Sie lesen gerade:

In welchen EU-Ländern gibt es die Homo-Ehe?

Schriftgrösse Aa Aa

Nachdem das Thema immer wieder vertagt worden war, ist es jetzt auch in Deutschland Gesetz: Gleichgeschlechtliche Paare dürfen sich in in der Bundesrepublik von nun an das Ja-Wort geben.

Gegen den Widerstand der Kirche gibt es seit Mitte Juli auch in Malta die “Ehe für alle”.

In Europa hatte zuletzt Finnland die Ehe für Homosexuelle eingeführt und sich damit einem Dutzend anderer Länder auf dem Kontinent angeschlossen.

Zuerst hatten die Niederlande gleichgeschlechtlichen Paaren den Bund der Ehe erlaubt. Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Island, Irland, Luxemburg, Norwegen, Portugal, Spanien und Schweden sind dem niederländischen Beispiel gefolgt.

Auch in Großbritannien und Nordirland dürfen sich Mann und Mann und Frau und Frau das Ja-Wort geben.

Allerdings besteht in dieser Frage in Europa eine eindeutige Kluft zwischen Ost und West: In Russland und der Ukraine werden die Rechte von LGBT (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) am geringsten anerkannt. Eine “Homo-Ehe” gibt es dort nicht.

Dann gibt es einen Gürtel mitteleuropäischer Länder – darunter auch Deutschland, Österreich und Italien – wo nur zivile Partnerschaften für schwule und lesbische Paare zugelassen sind.