Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Bunte Vielfalt gegen Rechts - CSD 2017 in Frankfurt, München, Leipzig


Deutschland

Bunte Vielfalt gegen Rechts - CSD 2017 in Frankfurt, München, Leipzig

“Bunte Vielfalt gegen braune Einfalt” – das war das Motto des 25. Christopher Street Day der Schwulen-, Lesben- und Trans- oder LGBT genannten Bewegung in Frankfurt. CSD-Organisator Joachim Letschert freute sich in Frankfurt über die Regenbogen-Flagge am Rathaus Römer, aber er hält laut HR die Rechtspopulisten für eine reale Gefahr.
Vor der Wahl im September gab es auch einige Sticheleien gegen Angela Merkel, die die Abstimmung im Bundestag in Berlin über die “Ehe für alle” zwar möglich gemacht, aber mit NEIN gestimmt hatte.
Die “Ehe für alle” habe nicht alle Probleme gelöst, meint Letschert: “Transsexuelle haben es nach wie vor schwer. Wir geben diesen Menschen einen großen Raum, sie gehören zu unserer Comunity.”
Die besonderen Ampelpärchen bleiben in Frankfurt nur für das Wochenende des Christopher Street Day 2017 – bis Montag. Bis dahin machen auch etwa Zehntausend bei den verschiedenen Veranstaltungen mit.

Die Gay Pride fand an diesem Samstag auch in Leipzig und in München statt. Der Slogan in der bayrischen Landeshauptstadt war ähnlich wie am Main: “Gleiche Rechte. Gegen Rechts!” Schirmherr war der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) – mit dabei auch die schwulen Schuhplattler.