Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Mbongeni Buthelezi: Kunst aus Plastikmüll


Cult

Mbongeni Buthelezi: Kunst aus Plastikmüll

Das, was andere wegwerfen, macht er zu Kunstwerken. Der Südafrikaner Mbongeni Buthelezi malt mit Plastikmüll. Ausgangsmaterial sind Plastiktüten, die er zerstückelt und mit dem Heißluftföhn auf der Leinwand zerschmelzen lässt. Seine aktuelle Soloausstellung in Johannesburg heißt “Sugar Tax” und befasst sich mit den negativen Auswirkungen von Erfrischungsgetränken – auf die Umwelt und die Gesundheit.

“Es geht erst mal ums Recycling. Und wenn der Zuckerverbrauch nicht richtig kontrolliert wird, kann das zu Problemen für unsere Gesellschaft führen. Denn einerseits braucht der Körper den Zucker. Aber wenn das Maß überschritten wird, ist das schlecht für die Gesundheit.”

Buthelezis Arbeiten wurden bereits weltweit ausgestellt, darunter in den USA, Deutschland und auf der Biennale in Prag. Derzeit kann man sie in der Melrose Gallery in Johannesburg bewundern.


Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
George Benson und Michael Kiwanuka in Montreux

Cult

George Benson und Michael Kiwanuka in Montreux