Eilmeldung

Schlagloch kostet Rallye-Legende Loeb den Gesamtsieg

Bei der Seidenstrassen-Rallye stand nach dem gestrigen Ruhetag die mehr als 800 Kilometer lange 9.

Sie lesen gerade:

Schlagloch kostet Rallye-Legende Loeb den Gesamtsieg

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Seidenstrassen-Rallye stand nach dem gestrigen Ruhetag die mehr als 800 Kilometer lange 9. Etappe an. Vom kasachischen Urumqui ging es nach Hami in China.
Die Piloten hatten es im Reich der Mitte mit viel Sand und zahlreichen Dünen zu tun.

Für den bislang Gesamtführenden Sebastien Loeb aus Frankreich wurde eine Düne schließlich zum Verhängnis.
Die Motorsport-Legende führte die Autowertung mit mehr als einer Stunde Vorsprung an, doch der Schaden nach dem Unfall war zu groß, um weiterzumachen. wie Loeb erklärte: “An sich war es die ganze Zeit flach. Aber dann kam dieses Schlagloch, das wir einfach zu spät gesehen haben. Eigentlich war ich überaus fokussiert, aber dieses Loch habe ich einfach übersehen. Als Ergebnis ist nun meine ganze Front hinüber. Die Reparatur wird eine ganze Weile dauern.”

Nutznießer des Unfalls war Loeb’s Landsmann und Teamkollege Cyril Despres.Der Peugeot-Pilot und Vorjahressieger führt das Gesamtklassement nun mit rund 44 Minuten vor dem Chinesen Han Wei an.Auf dem dritten Platz folgt mit über zweieinhalb Stunden Rückstand Peugeot-Pilot Stephane Peterhansel aus Frankreich, der sich immerhin den Tagessieg sichern konnte.

In der LKW-Wertung geht die Dominanz der Kamaz-Trucks weiter. Airat Mardeev aus Russland sicherte sich vor seinen Teamkollegen und Landsmännern Dmitry Sotnikov. Anton Shibalov und Eduard Nikolaev den Tagessieg. In der Gesamtwertung führt Shibalov mit rund 14 Minuten.
Die Seidenstraßenrallye endet am 22. Juli nach 14 Etappen in der chinesischen Stadt Xi’an.