Eilmeldung

Waldbrände in Kanada: Zehntausende auf der Flucht

Sie lesen gerade:

Waldbrände in Kanada: Zehntausende auf der Flucht

Schriftgrösse Aa Aa

Zehntausende Menschen haben in Kanada wegen schwerer Waldbrände ihre Häuser verlassen. Betroffen war vor allem die Region British Columbia im Westen des Landes. Seit Ausbruch der Waldbrände und dem Ausrufen des Notstandes am 7. Juli hätten bis zu 37.000 Menschen ihre Häuser verlassen, sagte der regionale Verkehrsminister, Todd Stone. Betroffen war zum Beispiel die gesamte Stadt Williams Lake mit rund 11.000 Einwohnern, so Medienberichte (Fernsehsender CBC).

Rund 3.000 Feuerwehrleute kämpften gegen 162 Brände. 15 davon stellten eine Gefahr für Wohngegenden dar, so örtliche Behörden.

Gary Bennet, ein Evakuierter:

“Die Flammen sind sowas wie 10 Meter hoch und ich dachte, ich komm da nicht raus – das Feuer war überall.”


Die Feuer waren ausgebrochen, weil es in der Region ungewöhnlich heiß und trocken ist. Verletzt wurde bisher nur der Pilot eines – leeren – Feuerwehrhubschraubers. Die Regierung versprach rund 68 Millionen Euro Soforthilfe.

su