Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Oh My! Generalgouverneur von Kanada fasst die Queen an


Kanada

Oh My! Generalgouverneur von Kanada fasst die Queen an

So ein Patzer! Es war sicherlich gut gemeint, als Kanadas Generalgouverneur David Johnson der Queen beim Herabsteigen der Treppe vor der Botschaft in London unter den Arm griff.

Allerdings brach er damit die Benimmregeln, die der königlichen Familie gegenüber gelten.

Johnson ist der offizielle Stellvertreter der britischen Königin in Kanada, wo sie Staatsoberhaupt ist. In einer Stellungnahme bekannte er sich zu seinem “großen Fehler”, erklärte aber auch, er habe das royale Protokoll gebrochen, um Elisabeth II. vor einem Sturz zu bewahren. Der rote Teppich, der die Stufen des Canada House bedeckte, sei rutschig gewesen.

Die Benimmregeln sehen vor, dass man die Mitglieder der königlichen Familie nur beim Händeschütteln anfassen darf. Und das nur dann wenn die Hand des “Royals” zuerst ausgestreckt wurde.