Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Top-Ballett: New York, Moskau, Paris


Cult

Top-Ballett: New York, Moskau, Paris

Die drei renommiertesten Ballettakademien vereint auf einer Bühne: Erstmals in der Geschichte tanzen das Bolschoi-Ballett, das New York City Ballett und die Oper Paris im New Yorker Lincoln Center gemeinsam .

Zum 50 Jährigen Jubiläum wird das Stück des russischen Choreografen George Balanchine “Jewels” gezeigt. Balanchine ist der Mitgründer des New York City Balletts und war dort Künstlerischer Leiter für mehr als 35 Jahre.

Der Leiter des Bolschoi Balletts Makhar Vaziev sagte: “Ich denke, das größte Ereignis ist Balanchine selbst. Ich kann mir keinen anderen vorstellen, der diese drei bekannten und renommierten Akademien hätte vereinen können.”

Für die Tanzdirektorin der Oper Paris, Aurélie Dupont, geht es bei diesem Tanzereignis vor allem ums Teilen: “Wir tanzen alle zusammen und teilen unsere Tradition, halt das, was wir in unseren Kompanien lernen.”

Bis zu diesem Sonntag kann man das tänzerische Meisterwerk in New York bewundern.

Auswahl der Redaktion

Nächster Artikel
"Carmen" auf der Bregenzer Seebühne

Cult

"Carmen" auf der Bregenzer Seebühne