Eilmeldung

Mit einem bunten Freuden- und Protestzug haben Hunderttausende in Berlin am 22. Juli den Christopher Street Day gefeiert. Zum 39. Mal marschierten Mitglieder der Schwulen, Lesben, Bi-, Trans- und Intersexuellen Gemeinschaft für ihre Rechte, und füllten dabei die Straßen vom Kurfürstendamm bis zum Brandenburger Tor.
Besonders bejubelt wurde das Gesetz zur Ehe für alle, das erst am Vortag durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unterschrieben worden war.
Der CSD erinnert an das erste bekannt gewordene Aufbegehren von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street in Greenwich Village am 27. Juni 1969.

Mehr no comment