Eilmeldung

Eilmeldung

24 Frauen, 145 Kinder - Kanadier wegen Polygamie verurteilt

Sie lesen gerade:

24 Frauen, 145 Kinder - Kanadier wegen Polygamie verurteilt

24 Frauen, 145 Kinder - Kanadier wegen Polygamie verurteilt
Schriftgrösse Aa Aa

Seid fruchtbar und mehret euch – dieser Glaubenssatz war für Winston Blackmore Pflicht und Freude zugleich. 24 Frauen hat er nach mormonischem Ritus vor den Altar geführt, mindestens 145 Kinder hat er mit ihnen gezeugt. Zwar wurde die Vielehe vor rund 130 Jahren in Kanada verboten, aber erst musste Oberste Gericht die verfassungsrechtlichen Bedenken klären, bevor Blackmore belangt werden konnte. Der Fall ist von großer Bedeutung, weil es um die Grenzen der verfassungsgemäß garantierten Religionsfreiheit geht.

Jetzt wurde der “Familienvater” vom Obersten Gericht der Provinz British Columbia wegen Polygamie verurteilt, das Strafmaß ist noch nicht bekannt, es könnten aber bis zu 5 Jahre werden. Blackmore hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, er will in Berufung gehen. Er verglich seinen Fall mit dem homosexueller Paare; deren Ehen seine in der Vergangenheit auch illegal gewesen.