Eilmeldung

Aufs Smartphone schauen verboten!

Honolulu erlässt Verbot für Fußgänger

Sie lesen gerade:

Aufs Smartphone schauen verboten!

Schriftgrösse Aa Aa

Mal kurz auf der Straße die SMS checken oder den Wetterbericht ansehen? Fehlanzeige in Hawaiis Hauptstadt: Wer künftig in Honolulu beim Überqueren der Straße auf sein Smartphone oder ein ähnliches elektronisches Gerät blickt, riskiert eine Geldbuße.

Das sieht das neue Gesetz vor, das die Stadt jetzt erließ und das am 25. Oktober in Kraft tritt. Das Verbot umfasst Smartphones, Videospiele, Pager und Laptops. Bis zu seinen Inkrafttreten soll die Polizei Gelegenheit haben, den Fußgängern die neue Regel zu erklären.


Es seien so viele abgelenkte Fußgänger, insbesondere ältere Menschen, in jüngster Zeit an Straßenkreuzungen angefahren worden, dass ein Gesetz nötig geworden sei, erklärte Bürgermeister Kirk Caldwell bei dessen Unterzeichnung. Er habe sich gewünscht, dass der gesunde Menschenverstand reiche, aber der habe in diesem Fall gefehlt. Während andere Staaten Smartphone-Nutzung am Steuer verböten, sei Honolulu wohl die erste Stadt, die die Fußgänger in die Verantwortung nehme.




Die Bußen reichen von 15 bis 35 US-Dollar beim ersten Vergehen bis zu 75 Dollar bei der ersten Wiederholung und 99 bei einer weiteren “Wiederholungstat”.