Eilmeldung

#DianaTapes: Boykottaufruf einer Doku mit "privaten" Videos

Sie lesen gerade:

#DianaTapes: Boykottaufruf einer Doku mit "privaten" Videos

Schriftgrösse Aa Aa

Freunde der toten Prinzessin Diana haben an den britischen Sender Channel 4 appelliert, umstrittene Aufzeichnungen nicht zu veröffentlichen.

Der Dokumentarfilm mit dem Titel “Diana: In Her Own Words” soll am 20. Jahrestag des Todes der Prinzessin ausgestrahlt werden.

Teil des Filmes sind auch Mitschnitte von Dianas damaligem Sprachtrainer. Peter Settelen war zwischen 1992 und 1993 von Diana zur deren Stimmbildung angestellt worden.

In diesem Zusammenhang wurde sie auch beim Sprechen über private Probleme gefilmt. Unter anderem teilt sie Probleme über ihr Liebesleben mit Prinz Charles.

Nach Angaben des Senders Channel 4 liefert die Dokumentation “einzigartige Einblicke”.

Rosa Monckton, eine enge Freundin Dianas, sagte, die Aufzeichnungen seien eine “Verletzung der Privatsphäre” der Prinzessin.

Monckton forderte den Fernsehsender auf, das Material nicht zu veröffentlichen. Der Tageszeitung “The Guardian” sagte sie, die Videos hätten“in der Öffentlichkeit nichts zu suchen”.

Ein ehemaliger Sprecher des Königshauses sagte, die Videos seien in einem privaten Rahmen entstanden, “und was hinter geschlossenen Türen geschah, sollte privat bleiben”.

“Ich finde es schamlos, dass sie das zeigen – es ist ganz einfach unmoralisch”, so Biografin Penny Junor.

Channel 4 verteidigte die geplante Ausstrahlung, die umstrittenen Mitschnitte seien “historisch relevant”.

In sozialen Medien wurde unter dem Hashtag #DianaTapes zum Boykott des Filmes aufgerufen.

Warum das Sex-Leben einer seit 20 Jahren toten Frau “im öffentlichen Interesse” sein soll, enzieht sich mir.


“Wäre es nicht toll, wenn das Land William und Harry unterstützt und ihrer Mutter Respekt zollt, indem sie die Dokumentation boykottiert?”


“Peter Settelen sollte sich schämen. Die Diana Tapes zu veröffentlichen ist eine Schande. Hat er keine Scham? Denken Sie doch mal an die Gefühle der Hinterbliebenen.


Diana war im August 1997 bei einem Autounfall in Paris im Alter von 36 Jahren ums Leben gekommen. Das Unglück erschütterte Menschen auf der ganzen Welt.