Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Neymar wechselt für 222 Millionen Euro zu PSG


Sport

Neymar wechselt für 222 Millionen Euro zu PSG

Der brasilianische Fußball-Nationalspieler Neymar wechselt für die Rekord-Ablösesumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain. Der 25-Jährige habe in Paris einen Fünfjahresvertrag unterschrieben, teilte der Club am Donnerstagabend mit. Zuvor hatte ein gesetzlicher Vertreter Neymars dem bisherigen Verein des Stürmers die festgelegte Millionen-Ablöse bezahlt.

Damit war der Vertrag zwischen dem Brasilianer und den Katalanen beendet, wie der Club mitteilte. Barça habe die Details des Transfers der Europäischen Fußball-Union (UEFA) übergeben, die nun über mögliche disziplinarische Konsequenzen entscheiden müsse. Zuvor hatte bereits die spanische Fußball-Liga erklärt, das Geld aus dem Rekordtransfer wegen Verstoßes gegen das Financial Fairplay nicht annehmen zu wollen. Statt an die Liga, die als eine Art Vermittler agieren sollte, wurde das Geld nun direkt an den Club gezahlt.

Neymar war 2013 vom FC Santos nach Barcelona gewechselt. In insgesamt 77 Spielen für Brasiliens Nationalelf erzielte er bislang 52 Tore. Bei Paris Saint-Germain trifft der Brasilianer auch auf die deutschen Nationalspieler Julian Draxler und Kevin Trapp.

PSG, wie Paris Saint Germain abgekürzt wird, hieß den Neuzugang über den Kurznachrichtendienst Twitter willkommen: