Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Amtsinhaber Kagame Favorit bei der Präsidentschaftswahl in Ruanda


Ruanda

Amtsinhaber Kagame Favorit bei der Präsidentschaftswahl in Ruanda

In Ruanda wird einer neuer Präsident gewählt. Amtsinhaber Paul Kagame ist klarer Favorit. Er gab in einer Grundschule in der Hauptstadt Kigali seine Stimme ab. Die Wahlen seien friedlich verlaufen, sagte ein Sprecher der Polizei.

Herausforderer Frank Habineza von der Demokratischen Grünen Partei werden kaum Chancen eingeräumt. Ebenso wenig Chancen hat der unabhängige Bewerber Philippe Mpayimana.

Der Wahlbehörde zufolge gaben rund 80 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Vor den Wahllokalen bildeten sich lange Schlangen.

Laut Transparency International ist Ruanda eines der am wenigsten korrupten Länder in Afrika.

Allerdings sind Menschenrechtlern zufolge Meinungsfreiheit und politische Oppositionsarbeit stark eingeschränkt.

Unter Kagames Führung beendete die Patriotische Front Ruandas (RPF) 1994 den Genozid, in dem rund 800 000 Tutsi und gemäßigte Hutu getötet wurden. Seitdem ist der 59-Jährige Teil der politischen Führung, seit 2000 ist er Präsident. Er genießt Experten zufolge große Popularität und hat in dem kleinen Land für Stabilität und Wirtschaftswachstum gesorgt.