Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Kagame geht mit 99 % Unterstützung in neue Amtszeit


Ruanda

Kagame geht mit 99 % Unterstützung in neue Amtszeit

Es war alles andere als eine Überraschung: In Ruanda haben mehr als 98 Prozent der Wähler Amtsinhaber Paul Kagame zum ihrem Präsidenten gewählt

Der Sieg fiel überdeutlich aus: Nach vorläufigen Ergebnissen erhielt Kagame mehr als 98 Prozent der Stimmen. Das teilte die Wahlbehörde mit.

Bei einer live im Fernsehen übertragenen Veranstaltung dankte er seinen Unterstützern.

Weit abgeschlagen das Ergebnis der Herausforderer: Frank Habineza von der Demokratischen Grünen Partei und der unabhängige Bewerber Philippe Mpayimana, erhielten vorläufigen Ergebnissen zufolge 0,5 und 0,7 Prozent der Stimmen.

Die Wahlen verliefen offiziellen Angaben zufolge friedlich.

Kagame ist beliebt: Als Chef der Tutsi-Miliz RPF war Kagame an der Beendigung des” Völkermords 1994”:http://de.euronews.com/2014/02/04/voelkermord-in-ruanda-100-tage-toeten beteiligt.

Er brachte Stabilität und Wirtschaftswachstumnach Ruanda.

Allerdings sind Menschenrechtlern zufolge Meinungsfreiheit und politische Oppositionsarbeit in dem ostafrikanischen Land stark eingeschränkt.

“Jeder Mugabe fing an als Kagame an”, titelt ein Karikaturist im “Star Kenya”.