Eilmeldung

China gegen das restliche Asien - Verhandlungslösung für das südchinesische Meer?

China hat sich zu einer Rahmenvereinbarung bekannt, mit der eine rechtliche bindende Lösung für das südchinesische Meer erarbeitet werden soll.

Sie lesen gerade:

China gegen das restliche Asien - Verhandlungslösung für das südchinesische Meer?

Schriftgrösse Aa Aa

Australien, Japan und die vereinigten Staaten haben haben die Außenminister der ASEAN Staaten zu einer Rahmenvereinbarung mit China gedrängt, in der ein rechtlich verbindlicher Verhaltenskodex für das südchinesische Meer erarbeitet werden soll.

Das Gebiet zwischen Südchina, den Philippinen im Osten, der koreanischen Halbinsel im Westen und Indonesien im Süden entwickelt sich mehr und mehr zum Konfliktgebiet. Es geht um Rohstoffe, Handelswege und letztlich den Dominanzanspruch Chinas in einem Gebiet, das es als seinen Hinterhof betrachtet.

Die Gipfelteilnehmer hoffen, eine weitere Militarisierung des Konfliktes zu verhindern. Dazu gehört auch der Bau künstlicher Inseln, auf denen China Militärstützpunkte hält. Chinakritische Stimmen meinen, die aufstrebende Großmacht hätte nur Zeit gewonnen, seine Vorherrschaft in der Region zu festigen. Viele Anrainerstaaten fürchten die militärische wie wirtschaftliche Macht Chinas, sollten sie sich dem chinesischen Expansionsdrang widersetzen.