Eilmeldung

Eilmeldung

Traumkonzert in Zürich: Musik für einen erholsamen Schlaf

Sie lesen gerade:

Traumkonzert in Zürich: Musik für einen erholsamen Schlaf

Traumkonzert in Zürich: Musik für einen erholsamen Schlaf
Schriftgrösse Aa Aa

Augen zu, lauschen und einfach träumen: Wenn Max Richter mit seiner Komposition “Sleep” zu einem Konzert einlädt, dürfen sich die Zuschauer in Betten kuscheln.

Am Freitag Abend wurde die achtstündige Komposition in der Züricher Halle 622 aufgeführt.

Es handelt sich um ein ganz besonderes Musikstück, denn es ist speziell für den Schlaf konzipiert.

Mit einfühlsamen Tönen wurden die Zuschauer ins Schlummerland gelockt. Eine wahre Traumstunde.

Der britische Komponist Max Richter hat während der Komposition von “Sleep” mit dem Neurologen David Eagleman zusammengearbeitet, um sein Stück perfekt an den menschlichen Schlafprozess anzupassen.

“Es handelt sich um ein ganz ungewöhnliches Spektrum für ein Musikstück. In den ersten sieben Stunden gibt es keine hohen Frequenzen. Erst zum Ende hin heitert die Musik sich auf”, erklärt Richter.

Bei Erwachen applaudierten die Zuschauer begeistert, einige fühlten sich offenbar erholt wie noch nie.

Mehr dazu Cult