Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Akustischer Anschlag auf US-Botschaft in Kuba?


Kuba

Akustischer Anschlag auf US-Botschaft in Kuba?

Die USA haben nach der Erkrankung von Botschaftsmitarbeitern in Havanna zwei kubanische Diplomaten ausgewiesen. Bei dem Vorfall soll es sich um einen “akustischen Anschlag” gehandelt haben. Die Symptome der Betroffenen hätten denen einer Gehirnerschütterung geglichen.

Dazu Heather Nauert, Sprecherin des US Außenministeriums:

“Einige Mitarbeiter der US-Regierung, die offiziell in unserer Botschaft auf Kuba arbeiten, haben von Vorfällen berichtet, die eine Vielzahl von körperlichen Symptomen verursacht haben.
Am 23. Mai hat das Außenministerium erste Maßnahmen ergriffen. Wir haben zwei akkreditierte Mitarbeiter der Botschaft Kubas in den Vereinigten Staaten des Landes verwiesen”.

Die Untersuchungen dauern noch an. Die kubanische Regierung bestritt jegliches Vorgehen gegen US-Diplomaten und versprach in einer Mitteilung des Außenministeriums Unterstützung bei der Aufklärung.