Eilmeldung

Taylor Swift (27) ist ganz sicher: "Er hat mich am nackten Hintern angefasst"

Sie lesen gerade:

Taylor Swift (27) ist ganz sicher: "Er hat mich am nackten Hintern angefasst"

Schriftgrösse Aa Aa

Die Sängerin Taylor Swift (27) hat jetzt vor Gericht in Denver vom US-Bundesstaat Colorado die sexuelle Belästigung durch einen früheren Radio-DJ und ihren Schock genauer beschrieben.

Es sei kein Versehen gewesen, dass David Mueller sie bei einem Fototermin im Juni 2013 unter ihrem Kleid “am nackten Hintern angefasst” habe. Es sei ein “sehr langes Grapschen” gewesen, das schrecklich für sie gewesen sei. Taylor Swift erklärte, sie sei sich ganz sicher, dass dies kein Versehen, sondern eine absichtliche Belästigung war.

Am Tag zuvor hatte Swifts Mutter ausgesagt, dass ihre Tochter nach dem Vorfall “sehr aufgewühlt” gewesen sei und sich schrecklich geschämt habe.

Im Backstage-Bereich einer Konzerthalle hatte Swift mit Gästen, darunter Mueller, für Fotos posiert. Der DJ wies die Vorwürfe zurück. Er habe die Sängerin, wenn überhaupt, unabsichtlich in der Rippen-Gegend berührt, sagte Mueller am Vortag aus.

Wie der Prozess ausgeht, entscheiden acht Geschworene. Vor das Gerichtsgebäude kommen zahlreiche Fans von Taylor Swift, um die Sängerin moralisch zu unterstützen.


Auf Twitter kommentieren einige auch die Zeichnungen aus dem Gerichtssaal.