Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zahl der Erdbebentoten auf 20 gestiegen


China

Zahl der Erdbebentoten auf 20 gestiegen

Auch mehr als zwei Tage nach dem Erdbeben in der südchinesischen Provinz Sichuan ist das Ausmaß der Schäden erst ansatzweise sichtbar. Die Aufräumarbeiten sind in vollem Gange, unterdessen melden chinesische Staatsmedien, dass die Zahl der Todesopfer auf 20 gestiegen ist – über 400 wurden verletzt. Zehntausende Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, darunter auch ausländische Touristen, die sich im beliebten Naturschutzgebiet Jiuzhaigou aufhielten.

In der Autonomen Region Xinjiang im Nordwesten Chinas hatte es ebenfalls ein Erdbeben gegeben. Über 1000 Häuser wurden zerstört, ihre Bewohner wurden in Notunterkünften untergebracht.