Eilmeldung

In Portugal wüten erneut schwere Waldbrände. Am Donnerstag wurden nach Angaben des Zivilschutzes in Lissabon 80 Brände von fast 3000 Feuerwehrleuten bekämpft. Das größte Feuer brach nahe der Stadt Abrantes im Zentrum des Landes aus. Mindestens 16 Menschen wurden verletzt, sie erlitten Brandwunden und Rauchvergiftungen. Mehrere Dörfer mussten evakuiert werden. Laut Angaben der Bürgermeisterin von Abrantes wurden fast alle Feuerherde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag unter Kontrolle gebracht.

Portugal erlebt das schlimmste Brandjahr seit 2005. Im Juni kamen bei schweren Waldbränden in der Pedrógão-Grande-Region im Zentrum des Lande 64 ums Leben, 200 Quadratkilometer Land wurden zerstört.

Mehr no comment