Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Zugunglück in Alexandria: Mindestens 41 Tote und mehr als 100 Verletzte


Ägypten

Zugunglück in Alexandria: Mindestens 41 Tote und mehr als 100 Verletzte

In der Küstenstadt Alexandria sind beim schwersten Zugunglück in Ägypten seit Jahren mindestens 41 Menschen getötet worden. Offiziellen Angaben zufolge gab es auch weit über hundert Verletzte.

Offenbar war ein Zug auf einen anderen aufgefahren, sie kamen aus verschiedenen Richtungen und hatten beide Alexandria als Endstation

Ein Augenzeuge berichtet: “Wr haben einen Zug gesehen, der schon eine Weile da stand und dann haben wir einen Aufprall gehört und Leute rennen gesehen. Wir waren erst auf dem Balkon und sind dann runtergegangen und haben versucht zu helfen.

Der Transportminister versprach, die Ursachen des Unglücks aufzuklären. Der Präsident Fatah al-Sissis drückte den betroffenen Familien sein Mitgefühl aus.

In Ägypten kommt es regelmäßig zu schweren Zugunglücken. Das mit Abstand schlimmste ereignete sich 2002, als durch einen Brand in einem Abteil mehr als 360 Menschen starben. Im Jahr 2012 starben nach dem Zusammenstoß von einer Bahn mit einem Schulbus mehr als 50 Menschen.