Eilmeldung

Die Hauptstadt von Sierra Leone, Freetown, wurde von einem heftigen Unwetter überrascht. Lokale Medien berichteten von weit über 350 Toten, unter ihnen mehr als 100 Kinder, die bereits geborgen wurden. In über 1000 verschütteten Häusern würden weitere Opfer befürchtet.
Rettungsteams sind nach wie vor im Einsatz. Die Straßen der Stadt haben sich in Flüsse und große Fluten verwandelt. Häuser wurden durch die Erdrutsche weggespült.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Mehr no comment