Eilmeldung

EU-Kommission prüft Staatshilfen für insolvente Air Berlin

Die EU-Kommission befasst sich mit dem geplanten Überbrückungskredit der Bundesregierung für die insolvente Air Berlin.

Sie lesen gerade:

EU-Kommission prüft Staatshilfen für insolvente Air Berlin

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission befasst sich mit dem geplanten Überbrückungskredit der Bundesregierung für die insolvente Air Berlin. Der Antrag werde wie üblich im Hinblick auf fairen Wettbewerb geprüft, gab ein Sprecher bekannt.

Unterdessen berät der Vorstand von Air Berlin über einen möglichen Teilverkauf. Zu den Interessenten zählt unter anderem die Lufthansa. Deren Tochtergesellschaft Eurowings hatte im Frühjahr bereits 30 Air-Berlin-Maschinen samt Personal übernommen.

Air Berlin hatte gestern Insolvenz in Eigenverwaltung beantragt. Hintergrund ist nach Unternehmensangaben, dass der Großaktionär Etihad kein weiteres Geld in die defizitäre Fluggesellschaft stecken will.

Die Bundesregierung hatte einen 150 Millionen Euro Überbrückungskredit zugesagt. Der Flugbetrieb ist bis auf Weiteres gesichert . Auch der Flugplan soll weiter eingehalten werden. Bereits gebuchte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Seit Jahren fliegt Air Berlin Defizite ein, 2016 lag der Verlust bei 780 Millionen Euro.

Vor allem die irische Fluggesellschaft Ryanair hatte die staatliche Zwischenfinanzierung scharf kritisiert.