Eilmeldung

Eilmeldung

TODO: Add variables

no comment

Barcelona: Urlauber unter Schock

Nach dem Terroranschlag im Zentrum von Barcelona mussten im betroffenen Viertel rund um die Einkaufsstraße Las Ramblas etliche Urlauber in Sicherheit gebracht werden. Viele Touristen hatten sich in Geschäfte, Lokale oder Hinterhöfe geflüchtet. Sie wurden teilweise von Sicherheitskräften zu Gruppen zusammengeführt. Viele Menschen hoben demonstrativ beide Hände in die Höhe, um von den Polizisten als an der Tat Unbeteiligte identifiziert werden zu können.

Die Flaniermeile Las Ramblas ist eine knapp 1,3 Kilometer lange Promenade im Zentrum der Stadt. Sie führt von der Plaça de Catalunya im Norden bis zum Alten Hafen am südlichen Ende.

Mit seinen historischen Häusern, der alten Markthalle und dem Liceu-Opernhaus sowie den Blumenhändlern und Straßenkünstlern zählt der Boulevard zu den Hauptattraktionen für Touristen.

Entlang der Ramblas und in den Seitengassen befinden sich zahlreiche Hotels, Restaurants und Hostels, in denen etliche ausländische Urlauber übernachten.

In der Mitte der Ramblas ist ein breiter Flanierbereich für Fußgänger, dort raste der Transporter Augenzeugen zufolge im Zickzack in die Menschengruppen hinein.

Nach Angaben der Zeitung «El Periódico de Catalunya» legte der Fahrer auf den Las Ramblas gut 550 Meter zurück. Am Pla de l’Os blieb der Van stehen, mitten auf einem bekannten Mosaik von Joan Miró. Der Fahrer flüchtete zu Fuß.

Mehr no comment