Eilmeldung

Eilmeldung

Schriftsteller Dogan Akhanli unter Auflagen frei

Die Türkei hatte einen internationalen Haftbefehl gegen den 60-Jährigen erwirkt.

Sie lesen gerade:

Schriftsteller Dogan Akhanli unter Auflagen frei

Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Schriftsteller Dogan Akhanli ist in Madrid aus der Haft freigelassen worden. Ihm wurde die Auflage erteilt, die spanische Hauptstadt nicht zu verlassen. Der 60-Jährige war am Samstag während eines Urlaubs in Granada festgenommen worden. Gegen ihn lag ein internationaler Haftbefehl vor, den die Türkei erwirkt hatte. Sein Anwalt Ilias Uyar erhob schwere Vorwürfe:

“Die Türkei möchte Menschen, die ihr nicht genehm sind, zeigen, dass sie nirgendwo sicher sind. Leider geschieht das unter Missbrauch von rechtsstaatlichen Grundsätzen, sodass Interpol als verlängerter Arm des türkischen Regimes verwendet wird”, so Uyar.

Der deutsche Außenminister Sigmar Gabriel begrüßte die Freilassung und sagte in einer Stellungnahme wörtlich: “Es wäre schlimm, wenn die Türkei auch am anderen Ende Europas erreichen könnte, dass Menschen, die ihre Stimme gegen Präsident Erdogan erheben, in Haft geraten würden.”

Dem Urteil des spanischen Gerichts zufolge haben die türkischen Behörden jetzt 40 Tage Zeit, um Akhanlis Auslieferung zu beantragen. Spanische Medien berichten, ihm werde von der Türkei vorgeworfen, Mitglied einer terroristischen Gruppierung zu sein. Wegen ähnlich lautender Beschuldigungen sitzt der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel nahe Istanbul in Untersuchungshaft.

Akhanli stammt gebürtig aus Artvin im Nordosten der Türkei und saß in den 1980er in einem Militärgefängnis in Istanbul ein. Anfang der 1990er Jahre floh er nach Deutschland und wurde als politischer Flüchtling anerkannt. 2001 nahm er die deutsche Staatsbürgerschaft an.