Eilmeldung

6 Dinge, die wir von der Sonnenfinsternis gelernt haben

Sie lesen gerade:

6 Dinge, die wir von der Sonnenfinsternis gelernt haben

Schriftgrösse Aa Aa

Trump gefährdet sein Augenlicht?
Obwohl spezielle Brillen für die Sonnenfinsternis fast ausverkauft waren, verspürte US-Präsident Donald Trump nicht unbedingt das Verlangen nach solch einer Brille. Er wurde dabei fotografiert, wie er ohne Schutz Richtung Himmel geschaut hat.
Später wurden seine Frau Melania und er dann doch dabei abgelichtet, wie sie die Brillen aufgesetzt hatten. Online gab es wieder Schlagzeilen.

Reaktionen in den sozialen Medien




Live zu den Ziegen

Der wohl seltsamste Ort, von dem aus die Washington Post die “Great Eclipse” auf facebook live übertragen hat, war ein Ziegenstall. Sie wollten beobachten, was passiert, wenn Ziegen eine Sonnenfinsternis erleben – Ohnmachtsanfälle oder Muskelkrämpfe? Eines der Hauptmerkmale von bestimmten Hausziegen in den USA sei nämlich, dass ihre Muskeln starr werden, wenn sie sich erschrecken.
Die US-Zeitung twitterte nach der Sonnenfinsternis, dass keine der Ziegen ohnmächtig geworden sei.

Bonnie Tyler rockt die Sonnenfinsternis

Die Sonnenfinsternis hat der 66-jährigen Bonnie Tyler eine unverhoffte Rückkehr in die Hitparaden verschafft. Ihr Lied “Total Eclipse of the Heart” lief rauf und runter – die Verkaufszahlen stiegen. Außerdem führte die Waliserin den Song auf einem Kreuzfahrtschiff auf.
Dass in dem Liedtext nie von einer Sonnenfinsternis die Rede ist und das Himmelsereignis auch sonst mit dem Nummer-1-Hit aus dem Jahr 1983 bis auf das Wort Eclipse eigentlich nichts zu tun hat, störte Bonnie Tyler natürlich nicht.


“Die Sonne, der Mond und meine Liebe, alle in einer Linie”

Das waren die Worte eines Amerikaners, der – wie Millionen seiner Landsleute – am Montag die totale Sonnenfinsternis bewundert hat. Doch seine Augen waren auf etwas anderes gerichtet. Der 43-jährige Joseph Fleming ging in der Nähe des Hafens in Charleston in South Carolina in der Dunkelheit auf die Knie und bat seine Freundin Nicole Durham, ihn zu heiraten. “Die Sonne, der Mond und meine Liebe, alle in einer Linie”, sagte Fleming lächelnd, nachdem sie “ja” gesagt hat.

Die erste totale Sonnenfinsternis in den USA seit 1979

Nirgendwo in den Vereinigten Staaten konnte man seit 1979 eine totale Sonnenfinsternis sehen. Die letzte Sonnenfinsternis von Küste zu Küste fand im Jahre 1918 statt.
Etwa 12 Millionen Menschen leben an der 113 Kilometer breiten und 4000 Kilometer langen Küste. Tausende Schaulustige reisten extra dorthin, um die Sonnenfinsternis zu sehen.
Das Himmelspektakel erreichte seine “Totalität” (wenn der Mond die Sonne komplett verdeckt) erstmals um 10.15 UhrOrtszeit in Oregon.
Das Phänomen kam um 14.49 Ortszeit in der Nähe von Charleston, South Carolina, zum Ende.

Wenn Sie in Europa sind, merken Sie sich 2024 im Terminkalender vor

Die nächste totale Sonnenfinsternis findet in Südamerika und im Pazifischen Ozean in zwei Jahren, am 2. Juli 2019, statt.
Ein Jahr später gibt es in Amerika erneut solch ein Spektakel am Himmel zu bestaunen: 14. Dezember 2020.
In Europa gibt es erst am 8. April 2024 die nächste Sonnenfinsternis. Aus Westeuropa und Nordamerika wird das Phänomen sichtbar sein.