Eilmeldung

In Indien hat das Fest zu Ehren der Hindu-Gottheit Ganesha begonnen. Elf Tage lang wird gefeiert, musiziert, gesgessen und gebetet. Überall im Land stehen Schreine und kleine bis sehr große Statuen für Ganesha, den Gott mit dem Elefantenkopf.

Ganz besonders verehrt wird er im Westen und Süden des Subkontinents. Die Gläubigen beten dafür, dass Ganesha, der Gott der Weisheit, des Erfolgs und des Glücks, alle Hindernisse aus ihrem Leben entfernen möge.

Am 5. September geht das Fest Ganeshas in diesem Jahr zu Ende. In Mumbai, wo man es ganz besonders groß und bunt feiert, werden die Ganesha-Statuen dabei bei einer feierlichen Zeremonie ins Meer getragen.

Mehr no comment