Eilmeldung

Nachdem er für mehr als 24 Stunden an einem Strand im brasilianischen Praia Rasa festsaß, konnte ein Buckelwal seinen Weg zurück ins Meer finden.

Zu verdanken hatte es das fast 14 Meter lange Tier der Flut sowie dem unermüdlichen Einsatz zahlreiche Freiwilliger.

Mit Eimern und Schaufeln nahmen sie Sand um das Tier herum ab und hielten es so feucht. Der Wal hatte mit Atemproblemen zu kämpfen, deutete nichts auf äußere Verletzungen hin.

Laut Biologen handelte es sich um ein Jungtier, das zwischen 10 und 15 Tonnen wog.

Buckelwale wandern in dieser Jahreszeit entlang der Küste Südbrasiliens. Der gestrandete Wal könnte dabei den Anschluss an seine Familie verloren haben.

Mehr no comment