Eilmeldung

Eilmeldung

Autobombe in Bagdad tötet mehrere Menschen

Sie lesen gerade:

Autobombe in Bagdad tötet mehrere Menschen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Anschlag mit einer Autobombe sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens zehn Menschen getötet worden. Mindestens 23 Menschen wurden verletzt, heißt es aus Sicherheitskreisen und Krankenhäusern. Die Bombe explodierte demnach auf einem belieben Markt im Schiitenviertel Sadr City im Osten Bagdads. Die sunnitische Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich im Internet zu der Tat und sprach von 34 Toten.

Der IS verübt im Irak immer wieder Anschläge auf schiitische Bürger und Pilger und greift in Bagdad Märkte, Restaurants oder religiöse Zusammenkünfte an. Militärisch ist der IS im Irak in der Defensive. Seine Hochburg Mossul hat er verloren. Am Sonntag brachte die Armee das Zentrum der IS-Bastion Tal Afar westlich von Mossul unter Kontrolle. Allerdings kontrollieren dem Militär zufolge radikalislamische IS-Milizen noch einen Stadtteil und mehrere umliegende Dörfer. Die Offensive hatte vor einer Woche begonnen, unterstützt wurde sie von französischen und amerikanischen Streitkräften.