Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea feuert Rakete über Japan hinweg

Allen Warnungen und Sanktionen zum Trotz hat Nordkorea erneut eine Rakete abgefeuert. Diesmal über das Nachbarland Japan hinweg.

Sie lesen gerade:

Nordkorea feuert Rakete über Japan hinweg

Schriftgrösse Aa Aa

Allen Warnungen und Sanktionen zum Trotz hat Nordkorea erneut eine Rakete abgefeuert. Diesmal über das Nachbarland Japan hinweg. Die Regierung in Tokio kündigte an, den UNO-Sicherheitsrat einzuberufen. Der Druck auf Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un müsse erhöht werden.

“Die ballistische Rakete wurde nahe der Hauptstadt Pjöngjang abgefeuert, flog über Japan hinweg und landete im Pazifik”, sagte Japans Ministerpräsident Shinzo Abe. “Wir haben den Abschuss aufmerksam beobachtet und sofort alle Schritte unternommen, um die Bevölkerung zu schützen. Diese Rakete stellt eine beispiellose, ernste und schwerwiegende Bedrohung dar, die den Frieden und die Stabilität in der Region erschüttert.”

Japan feuerte keine Abwehrrakete ab. Das US-Verteidigungsministerium bestätigte den Vorfall, betonte aber, dass für die Vereinigten Staaten keine Gefahr bestehe. Die Führung in Pjöngjang hatte Anfang August damit gedroht, Raketen in Richtung der US-Pazifikinsel Guam abzufeuern.

UN-Resolutionen verbieten Nordkorea Tests mit ballistischen Raketen. Das sind in der Regel militärische Boden-Boden-Raketen, sie können je nach Bauart konventionelle, biologische, chemische oder auch atomare Sprengköpfe befördern. Nordkorea arbeitet an Raketen, die einen Atomsprengkopf bis in die USA tragen können.