Eilmeldung

EU-Kommissionspräsident Juncker kritisiert Türkei

Der Luxemburger wirft Ankara taktische Spielchen vor.

Sie lesen gerade:

EU-Kommissionspräsident Juncker kritisiert Türkei

Schriftgrösse Aa Aa

Kritische Worte von Jean-Claude Juncker in Richtung Ankara: Der Präsident der Europäischen Kommission warf der Türkei taktische Spielchen vor.

„Die Türkei entfernt sich mit großen Schritten von Europa. Ich glaube, Erdogan möchte, dass die EU sagt, sie wolle die Beitrittsverhandlungen beenden, um ihr dann die alleinige Schuld geben zu können“, sagte der Luxemburger.

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel kündigte an, eine Erweiterung der europäischen Zollunion auf die Türkei blockieren zu wollen. Zugleich betonte sie, „dass wir uns bessere Beziehungen wünschen, aber dass das auch etwas mit der Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien zu tun hat. Und die sehen wir im Augenblick in der Türkei nicht gewährleistet.“

Merkel forderte Ankara auf, die in der Türkei inhaftierten Deutschen freizulassen, darunter den Journalisten Deniz Yücel.

Der türkische Präsident Recep Tayyib Erdogan hatte den Reporter der Zeitung „Die Welt“ als Terrorverdächtigen bezeichnet und der Spionage bezichtigt. Yücel sitzt seit Ende Februar in Untersuchungshaft.